Rudis-Hobbysite.de
Hier finden Sie meine Projekte
 
 

Kutty-Hotwire


Um die Hotwire-Funktion nutzen zu können stellt man im Menue Einstellungen die Grafik-Ansicht auf XY-UV. Nach einem Neutart von Kutty ist der Tab Wire sichtbar. Hier kann ein Flügelabschnitt definiert und abgespeichert werden. Das Grafikfenster stellt eine 3D-Gcode- oder 2D-Vorschau zur Verfügung.

Bei Profile werden die Profile definiert. Der Einfügepunkt bezieht sich auf den Werkstücknullpunkt links unten. Drehung ist für eine Schränkung und Aufweitung ist für Platz von 2 Beplankungen hinten gedacht. Bei der Abbrandkorrektur geht ein Pluswert vom Kern weg, ein Minuswert verkleinert den Styrokern. Profile lassen sich im .dat- und .pro-Format laden. Sobald diese ausgewählt sind, erscheint die 2D-Vorschau.

Auschschnitte können rund oder eckig sein. Zuerst mit dem +Button einen Ausschnit anlegen. Zweimal ins obere linke Feld geklickt, wählt man dort zwischen einem rundem oder eckigem Ausschnitt. Es gibt zwei Einfügepunkte, damit kann der Draht um die Ecke einfahren. Das kann nützlich sein um Einleger in die Nasenleiste machen zu können. Der eckige Ausschnitt wird mit vier Eckpunkten definiert. Diese beziehen sich auf PA2. Mit OK werden die Eingaben übernommen.

Bei Code erstellen stellt man die Schneidwerte ein und erzeugt den G-Code. Die einzelnen Jobs werden im Programmfenster aneinandergereiht und in der 3D-Vorschau angezeigt. Hier hat man mehrere Möglichkeiten:

Im einfachsten Fall: Hinten abschneiden => Profil komplett ausschneiden => Vorne mit Minus-Maß abschneiden.
So erstellt man einen klassichen Styroflügel mit angeklebter Nasenleiste.

Für dickere oder dünnere Beplankung: Oben abschneiden => Profilkern ausschneiden => unten abschneiden.
Dafür macht man vom Profil abgesetzt zwei zusätzliche Schnitte mit eigenen Korrekturwerten. Beispielsweise bei 0,8mm Abbrand und 1,5mm Beplankung wäre dann der Korrekturversatz bei den Schalen +0,4mm und beim Kern -1,1mm.

Für Aussparungen: Oben abschneiden => Aussparungen einbringen => unten abschneiden.

Die Kombinationen sind beliebig. Natürlich auch immer vorne und hinten abschneiden, so wie es eben sinnvoll ist.

Wire 2D-Vorschau:

wire 2d halb.png

3D-G-Code Vorschau:

wire 3d halb.png



Tipps:

Schnittgeschwindigkeit ermitteln:

Dazu ein Restsück lose auf den Tisch legen. Dann mit einer geschätzten Geschwindigkeit ein Stück weit fahren und mit den F+ und F- Buttons die Geschwindigkeit und PWM so ändern, dass das Probestück gerade noch so liegen bleibt. Die so ermittelte Geschwindigkeit dann bei den Schnittwerten übernehmen.

Schnittspalt ermitteln:

Mit den ermittelten Schnittwerten vom Reststück eine Scheibe abschneiden. Mit dem Unterschied zwischen gefahrenem Weg und gemessener Dicke errechnet sich der Abbrand.

Pause verwenden:

Ins Programm kann bei Code erstellen eine Pause eingebaut werden. So kann man in Ruhe z.B. das abgeschnittene Oberteil entfernen. Durch drücken von "Weiter" wird die Pause beendet.



Download:

Kutty-CNC kann als kostenlose Freeware heruntergeladen werden.
Neu hinzugekommen sind:
1.7
-2D-Vorschau

Kutty Version 1.7.1 beta vom 12.03.2022

Zum Cloud-Downloadbereich.

Hinweis: Die Datei Kutty.ini ist nicht mehr komatibel. Bitte löschen oder umbenennen.

Kutty wird gelegentlich weiterentwickelt. Schauen Sie einfach wieder mal vorbei.


Gefahrenhinweis:


WARNUNG - Nur für private Nutzung auf eigene Gefahr. Das Programm ist eine Beta-Testversion. Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für Schäden oder Ausfälle irgendwelcher Art.
Bitte beachten sie die allgemeinen Sicherheitsrichtlinien. Maschinen bergen Gefahren.

Der Draht ist heiß, entstehende Dämpfe können gesundheitsschädlich sein.
Nothalt anbringen, Sichtschutz, Gehörschutz tragen, für Staubschutz und Lüftung sorgen, usw.. .



© R. Kienzler